Der Schmetterlingsjäger

37 Karteikarten zu Nabokov

„Zeit ist nur Gedächtnis im Entstehen“. Dies sind Worte Van Veens, des charmanten Schurken in meinem Buch. Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich ganz einverstanden bin mit seiner Auffassung von der Textur der Zeit. Ich fürchte nicht.

Ein Autor und ein Filmemacher diskutieren, wie man einen Film über Nabokov machen könnte. 
Ein Mann fährt durch die Alpen, um eine lang verschollene Geliebte zu treffen. 
Ein filmischer Essay, in dem Episoden aus Vladimir Nabokovs Leben und Büchern, philosophische Gespräche und imaginäre Rekonstruktionen eine Meditation über...

Brinkmanns Zorn - Die Super 8 Filme

Filmkonzert in Osnabrück und Köln

Mit Boris Meinhold (Git), Paul Kleber (Bass), Ignaz Dinné (Sax), Thomas Meadowcroft (Keys), Benny Glass (Drums) und Harald Bergmann (Keys).

Termine:

Mi 22. April, 22:15 Uhr, Osnabrück, European Media Film Festival

Sa 25. April, 17:00 Uhr, Köln, Filmforum im Museum Ludwig

Brinkmanns Zorn - Kinofassung

DVD-Neuerscheinung zum 75. Geburtstag von Rolf Dieter Brinkmann

Teil IV: Die Tonbänder 1973-1975
D 2007, Dolby Digital 5.1, 16:9, 105 min.
 

» Zur Bestellung

„Brinkmanns Zorn“ portraitiert einen Dichter, der alles auf einmal begehrt – Liebe, Tod, Pop, Hass, Kunst. Bedingungslos gleichzeitig und mit gnadenloser sprachlicher Wucht hat die Literaturikone Rolf Dieter Brinkmann auf jedes Alltagsdetail eingedroschen. Der Film begleitet ihn auf seinen medialen Streif- und...

Zum 75. Geburtstag von Rolf Dieter Brinkmann

Aufführungen von "Brinkmanns Zorn" zum Jubiläum

Am 16. April 2015 jährt sich Rolf Dieter Brinkmanns Geburtstag zum 75. Mal und zugleich sein vierzigster Todestag. Brinkmann wurde eine Woche nach seinem 35. Geburtstag am 23.4.1975 vor dem Pub „The Shakespeare“ in London von einem Auto überfahren. Brinkmanns medialer Nachlass wurde 30 Jahre von seiner Witwe Maleen verwahrt und dann für das "Brinkmanns Zorn" Filmprojekt Harald Bergmann zur Umsetzung anvertraut. Die zwölf Stunden der von Brinkmann im Jahr 1973 aufgenommenen Tonbänder bilden die Grundlage der Kinofassung. Im Director's Cut von Brinkmanns Zorn sind die inzwischen fast 50...

Preis der Nonfiktionale 2014 für "Brinkmanns Zorn"

Beim Festival des dokumentarischen Films in Bad Aibling wurde Brinkmanns Zorn mit dem Hauptpreis der Jury ausgezeichnet. Aus der Jurybegründung:

„Das Genre, in das 'Brinkmanns Zorn' einzuordnen wäre, muss noch erfunden werden. Oder der Film erfindet es ganz allein für sich. Die Grenzen zwischen fiktionalem und dokumentarischem Erzählen spielen keine Rolle. Und selbst der Ton, auf dem die ganze Geschichte basiert, ist nicht einfach nur Sprache, sondern Ausdruck von Stilwillen auf höchstem Niveau. Harald Bergmann tritt nicht in Konkurrenz zu Rolf...

Translations – Traductions – Übersetzungen

Neuerscheinung: Supplement-Band zur Hölderlin Edition

Englische und französische Übersetzungen der vier Hölderlin-Filme, von Charlie Louth, Martine Remon, Rosemary Baker, Ludivine van Gaver, Harald Bergmann. Vier Aufsätze und Gespräche zum Thema "Übersetzung" von/mit  Ludwig Jäger, Enno Rudolph, Martin Vöhler und Anke-Bennholdt Thomsen.

448 Seiten
Preis 19,90 €
» Zur Bestellung



This book is a supplement to the Hölderlin Edition and contains the English and...

Zu Gast bei rbb kulturradio

Harald Bergmann im Gespräch mit Andreas Knaesche über die "Hölderlin Edition" (26.10.12, 16:10-16:20).

HIN – Hölderlins Archive

Ausstellung in der Moritzburg Halle 21.10.2012–6.1.2013


Zur Ausstellung „HIN – Hölderlins Archive“
Von Anke Bennholdt-Thomsen

Harald Bergmann vermittelt Hölderlins dichterische Sprache in seinen Filmen auf drei Ebenen: auf der der Schriftlichkeit, die sich vor allem auf das Homburger Folioheft...

Hölderlin Edition veröffentlicht

Zwischen 1992 und 2003 hat der Filmemacher Harald Bergmann vier Hölderlin-Filme realisiert (Scardanelli, Hölderlin Comics, Lyrische Suite sowie den Dokumentarfilm Passion Hölderlin), die mit großem Erfolg im Kino, auf Festivals und im öffentlich-rechtlichen Fernsehen liefen. Bergmann erhielt für diese Filme den Friedrich-Hölderlin-Preis der Universität und der Universitätsstadt Tübingen. Die Spielfilme behandeln die Figur des Dichters nicht lediglich als Stoff für eine Filmgeschichte, wie es bei Spielfilmen üblich ist, sondern versuchen, auch das dichterische Werk Hölderlins in das Medium...